Team Dornau mit 5 Medaillen bei den Special Olympics World Games in Abu Dhabi und Dubai

Gepa-Pictures

Die größten Weltspiele aller Zeiten

 

Die bisher größten Weltspiele in der Geschichte von Special Olympics sind vorbei. Mit einer beeindruckenden Anzahl von 52 Medaillen für die österreichische Delegation endeten die Special Olympics World Summer Games 2019 in Abu Dhabi und Dubai. 13-mal Gold, 19-mal Silber und 21-mal Bronze lautet die genaue Erfolgsbilanz des österreichischen Teams.

 

Erfolgreiches Team Dornau

 

Das Team Dornau aus Neumarkt im Tauchental, Gemeinde Stadtschlaining, war mit insgesamt 5 Medaillen erfolgreich: Christine Werkovits holte im 25m-Lauf Silber und im Schlagball Bronze. Leichtathlet Stefan Holzinger gewann in seiner Klasse Gold beim 25m-Lauf und holte den guten vierten Platz beim 50m-Lauf.

 

Im Bowling konnten sich Gerald Weinhofer und Unified-Partner Ernst Lueger ebenso über die Goldmedaille freuen. Harald Wimmer schrammte mit Platz vier im Bowling-Einzel ganz knapp an einer Medaille vorbei, für Gerald Weinhofer gab es im Bowling-Einzel den achten Platz, das Bowling-Unified-Team (Harald Wimmer, Gerald Weinhofer, Ernst Lueger und Harald Hafner) beendete den Wettkampf auf dem sechsten Platz.

 

Auch die Fußballer Mario Dukic, Filip Markov und Unified-Partner Sebastian Koller durften sich mit dem Unified-Fußball-Nationalteam über einen Medaillengewinn freuen. Nachdem man sich im Finale den starken Jamaikanern geschlagen geben musste, durften sie sich Silber umhängen lassen. Auf dem Weg ins Finale wurden zuvor Ruanda (4:1) und Kenia (2:1) besiegt.

 

Neben den sportlichen Fixterminen waren die Burgenländer aber auch auf interessanten Ausflügen unterwegs, um Land und Leute besser kennenzulernen. So besuchten sie den Burj Khalifa in Dubai (höchster Wolkenkratzer der Welt), den Fischmarkt und die Innenstadt von Abu Dhabi und sie tauchten in die zauberhafte Wüstenlandschaft ein.

 

Weltoffen, tolerant und gastfreundlich

 

Mit einer berauschenden Abschlussfeier wurden die Weltspiele am 21. März in der Zayed Sports City in Abu Dhabi offizielle beendet. Ein imposantes Großereignis, an dem über 7.000 Sportlerinnen und Sportler aus rund 200 Nationen teilnahmen, ist nunmehr Geschichte. Die Vereinigten Arabischen Emirate erwiesen sich als weltoffener und vor allem herzlicher Gastgeber. Unter dem Slogan „Meet the Determined“ („Triff die Entschlossenheit/Zielstrebigkeit“) wurden die Athletinnen und Athleten gefeiert und zum Mittelpunkt der Großveranstaltung gemacht. Die 15. Special Olympics World Summer Games werden als Fest der Freude, Toleranz und Inklusion in Erinnerung bleiben.

 

Nächsten World Games wieder in Europa

 

  1. Die kommenden Weltspiele werden wieder in Europa stattfinden: die nächsten Weltwinterspiele werden 2021 in Schweden und die Sommerspiele werden 2023 in Berlin über die Bühne gehen.

Foto: Special Olympics Österreich