Wir blicken auf fantastische Sommerspiele 2018 zurück

Stolze Dornauer Special Olympics AthletInnen kehren mit insgesamt 25 Medaillen von den Special Olympics Sommerspielen aus dem oberösterreichischen Vöcklabruck ins Burgenland zurück.

 


„Brücken bauen“

Unter dem Motto „Brücken bauen“ fanden vom 7. bis 12. Juni 2018 im oberösterreichischen Vöcklabruck die nationalen Sommerspiele von Special Olympics Österreich statt. Mit mehr als 1.500 AthletInnen und 600 Trainierinnen waren es die bisher größten nationalen Special Olympics Sommerspiele.

Die 7. Special Olympics Sommerspiele wurden von mehr als 10.000 euphorischen BesucherInnen im Voralpenstadion in Vöcklabruck eröffnet. Ein Feuerwerk voller positiver Energie machte sich breit, welches die gesamte Veranstaltung prägte und zu etwas ganz Besonderen machte. Menschlichkeit, Fairness und Inklusion zeichneten dieses Fest der Freude aus.

Erfolgreiches Team Dornau

 

Unser Team Dornau war mit insgesamt 33 AthletInnen, 3 Unified-Partnern und 13 TrainerInnen in den Sportarten Unified-Fußball, Schwimmen, Leichtathletik, Radfahren und Bowling vertreten. Die AthletInnen zeigten großartige sportliche Leistungen und konnten mit 8xGold, 8xSilber und 9xBronze gleich 25 Medaillen gewinnen. Zudem gab es vier 4., zwei 5. und einen 6. Platz. „Wir sind ein echtes Team, das großartiges leistet und indem man sich auf jeden verlassen kann“, resümiert der Burgenlandkoordinator Ernst Lueger stolz.

„Nach den Spielen ist vor den Spielen“

Nach den erfolgreichen Sommerspielen in Vöcklabruck beginnt nun wieder der Trainingsalltag, wobei der Fokus nun bereits auf die Special Olympics World Summer Games gelegt wird, die im März 2019 in Abu Dhabi stattfinden werden und unser Team Dornau mit einer zehnköpfigen Delegation in den Disziplinen Unified-Fußball, Bowling und Leichtathletik teilnehmen wird.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Foto: Special Olympics Österreich