Emanuel und Harald absolvieren 60 Kilometer bei „Burgenland Extrem Tour 2018“

© Team Dornau

 

Für Emanuel Horvath und Harald Wimmer geht mit der Teilnahme an der „Burgenland Extrem Tour 2018“ ein langer Traum in Erfüllung. Emanuel und Harald trotzten gemeinsam Kälte und Wind und bewältigten zu Fuß die beachtliche Strecke von 60 Kilometern entlang des Neusiedlersees.

 

Es ist bemerkenswert, wie zielstrebig und rastlos sich Emanuel und Harald auf die „Burgenland Extrem Tour 2018“ vorbereiteten und wie geradlinig sie ihr großes Ziel verfolgten. Seit mehr als einem Jahr trainierten sie gemeinsam mit ihren Trainerinnen und Trainern für dieses Megaevent, indem sie regelmäßig Strecken über 30 Kilometer zurücklegten.

 

Durch ihre Zielstrebigkeit, ihren Ehrgeiz und ihrem Durchhaltevermögen sind sie große Vorbilder und zeigen, dass auch beeinträchtigte Menschen für Extremleistungen im Stande sind, wenn sie ein Ziel vor Augen haben und sie die Möglichkeit bekommen, dieses zu verwirklichen. Emanuel und Harald sind durch ihre Leistung Botschafter der Inklusion und laute Stimmen für alle beeinträchtigten Menschen.

 

Das Team Dornau und das Wohnheim Verein Kastell Dornau ist stolz auf ihre Extremsportler. Eure Leistung ist einzigartig. Emanuel und Harald, wir ziehen den Hut vor euch. Ihr seid großartig.

 


Foto: Special Olympics Österreich